Die im fermentierten  Milchserumkonzentrat reichlicher als in der Molke vorkommende rechtsdrehende L(+)-Milchsäure gilt heute als biochemische Schlüsselsubstanz für den Stoffwechsel, sowohl auf der Ebene der einzelnen Zellen als auch für den gesamten Körper.

Milchsäure, auch als Laktat bezeichnet, tritt chemisch in zwei Formen auf. Nur die rechtsdrehende Form L(+) kann vom menschlichen Körper verstoffwechselt werden und wird daher als physiologisch wertvoll bezeichnet. Sie trägt schonend und effizient dazu bei, das Säure-Basen-Gleichgewicht zu regulieren.

 

Alfred Vogel (1902 – 1996) beschäftigte sich schon sehr früh mit einer haltbaren Version von gesunder Molke und den gesunden Eigenschaften der Milchsäure.

druckenprint-icon

0 Artikel im Warenkorb