Home / Themen/Beschwerden / Darmkrebs: Mehr Männer als Frauen betroffen

Darmkrebs: Mehr Männer als Frauen betroffen

Offenbar sind Männer öfter als Frauen von Darmkrebs betroffen. Dies stellten Ärzte der Universität München fest, als sie die Ergebnisse von 626 000 Darmspiegelungen auswerteten. Bei einer Darmspiegelung können Ärzte z.B. Darmpolypen feststellen und gleich entfernen, da diese Polypen später zu Darmkrebs führen können.

Das Ergebnis der  Studie zeigte, dass einer von 12 Männern, aber nur eine von 22 Frauen solche Polypen aufwies. Die Autoren der Studie empfehlen deshalb, dass sich Männer früher auf Darmkrebs untersuchen lassen sollen. Die Krebsliga empfiehlt dies ab 50 Jahren für beide Geschlechter.

Als Risikofaktoren für Darmkrebs gelten neben erblichen Belastungen und chronischen Darmentzündungen, Rauchen, Übergewicht, Bewegungsmangel sowie fett- und fleischreiche Ernährung.


Quelle: netdoktor.de

Folge uns auf Facebook

Weitere Informationen:

Themenübersicht

0 Artikel im Warenkorb