Home / Themen/Beschwerden / Schwitzen

Schwitzen Sie (so) richtig

Zwei Hausmittel, die Sie zum Schwitzen bringen.

Erkältung wegschwitzen? Gewusst wie! Diese beide Hausmittel treiben Ihnen garantiert die Schweiss-Perlen auf die Stirn.

Holunderblütentee

gilt als traditionelles Hausmittel zur Besserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten: 2 TL Blüten mit 2 dl (200 ml) kochendem Wasser übergiessen, vor dem Abseihen 10 Minuten ziehen lassen. Damit die schweisstreibende Wirkung einsetzt, mindestens 2 Tassen möglichst heiss trinken. Heisser Holunderbeersaft erfüllt den gleichen Zweck.

Weitere Informationen:

Holunder (Sambucus nigra L.) im Heilpflanzen-Lexikon

Erkältung und grippaler Infekt: A.Vogel-Dossier

Grippe: A.Vogel-Dossier

 

Lindenblütentee

2 TL Lindenblüten mit 1/4l kochendem Wasser übergiessen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Trinken Sie 2 bis 3 Tassen Tee möglichst heiss. Wirkt schweisstreibend, dämpft den Husten, stärkt die Abwehr und beruhigt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schwitzen in den Wechseljahren

Salbei gegen Schwitzen

Salbei (Salvia off.) im A.Vogel Heilpflanzenlexikon

Folge uns auf Facebook

0 Artikel im Warenkorb