Home / Themen/Beschwerden / Was heisst Menopause?

Menopause – was ist das?

Wechseljahre, Menopause, Abänderung - das sind verschiedene Begriffe, die das Gleiche bedeuten und einen wichtigen Abschnitt im Leben jeder reifen Frau betreffen. Hier und im A.Vogel-Dossier zum Thema Wechseljahre erfahren Sie mehr darüber.

Ob und welche Beschwerden während den Wechseljahren auftreten, ist von Frau zu Frau verschieden. Die hormonelle Umstellung erlebt jede Frau ganz unterschiedlich. Während die eine Frau unter Schlafproblemen und Schweissausbrüchen und anderen Beschwerden leidet, spürt die anderen überhaupt nichts.

Die letzte Monatsblutung im Leben einer Frau wird Menopause genannt. Sie tritt in den westlichen industrialisierten Gesellschaften im Durchschnitt im Alter von 52 Jahren auf. Tritt die Menopause zwischen dem 40. und 48. Lebensjahr auf, spricht man von einer frühen Menopause. Da die Lebenserwartung der Frauen in den westlich industrialisierten Gesellschaften heutzutage im Mittel 84 Jahre beträgt, haben Frauen nach der Menopause also noch ein gutes Drittel ihres Lebens vor sich.

Zwölf Monate nach der Menopause beginnt die sogenannte Postmenopause. Diese Definition beruht darauf, dass eine Frau ab 40 nie weiss, ob es nach einer Monatsblutung zu einer weiteren kommt oder ob dies die letzte war. Erst nachträglich, nämlich wenn es 12 Monate nach einer Monatsblutung zu keiner weiteren Regelblutung gekommen ist, kann man verlässlich sagen, dass die Menopause eingetreten ist.

Mehr zum Thema:

 

Folge uns auf Facebook

0 Artikel im Warenkorb