Home / A.Vogel Gesundheits-Nachrichten / Aktuelle Ausgabe (preview)

COPD: Neue Richtlinien

Was hilft bei COPD?

1

COPD Leitlinien

 

COPD: Neue Richtlinien

Die Empfehlungen zur Behandlung der Lungenerkrankung wurden grundlegend überarbeitet, und es gibt neue Richtlinien bei Medikamenten. Immens wichtig für Betroffene bleibt das Thema Bewegung: Körperliches Training ist unabdingbar! Lesen Sie auch: Was ist COPD?

— Naturheilkunde & Medizin (Text: Claudia Rawer, Foto: 123RF/J. Polc)

 

Weitere Themen:

15 – Feinstaub: Moospolster gegen Smog  |  19 – Hörsturz: Plötzlich Watte im Ohr  21 – Grüntee und seine Wirkung  26 – Einsamkeit: Wie mit dem Alleinsein umgehen  |  30 – Büchertipps des Verlags

 

EDITORIAL: Grüne Kraft im Novembergrau

 

Liebe Leserinnen und Leser

 

Haben Sie im Wald schon mal die weichen Moospolster berührt? Es ist, als breite die Natur komfortable Kissen an und auf den Bäumen aus. Moose sind eine interessante Erscheinung. Und viel nützlicher, als es so manchem Gartenfreund erscheint, der sich immer wieder grimmig an die Entfernung auf Terrasse und Gehweg macht. Moos spielt eine wichtige ökologische Rolle im Nährstoffkreislauf. Torfmoose wurden aufgrund ihrer antimikrobiellen Wirkung früher in der Volksmedizin als Kompressen verwendet. Stadtplaner setzen nun einige Hoffnungen in das Gewächs – und erproben Mooswände gegen Feinstaubbelastung. Schadstoffschluckende Bemoosung kommt andernorts elegant daher: etwa in japanischen Moosgärten. Ein zauberhafter Anblick! Wer Platz und viel Schatten im Garten hat, kann solch einen Moosgarten durchaus hierzulande kultivieren.

Eine weitere grüne Passion der Japaner schätze ich ebenfalls: die zum Tee, insbesondere zu Matcha. War er ehedem nur Klöstern und dem kaiserlichen Hof vorbehalten, ist der Schaumschläger unter den Grüntees heute erfreulich verbreitet. Sternekoch Joannis Malathounis hat sich – passend zum Artikel in diesem Heft – ein feines Dessert einfallen lassen. Wohliges Moos-Tätscheln beim herbstlichen Waldspaziergang, danach einen dampfenden Tee, fehlt noch was? Derlei mit lieben Menschen zu teilen, würden Sie jetzt vielleicht sagen. Da gebe ich Ihnen recht, ganz besonders im trüben November. Wobei bewusst erlebtes Alleinsein eine gute Sache sein und aus wissenschaftlicher Sicht krankmachender Einsamkeit entgegenwirken kann. Darin sollte man sich konsequent üben. Erst recht, falls zutrifft, was Rilke im «Herbsttag» melancholisch dichtet: «... Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben, ...»

Geben Sie auf sich acht!
Herzlichst, Ihre

Andrea Pauli

a.pauli@verlag-avogel.ch

 

 

Probeabo bestellen (kostenlos und unverbindlich)

Bestellen Sie ein kostenloses Probe-Abo (3 Ausgaben) und lesen Sie, was Ihnen und Ihrer Gesundheit gut tut. Seit 1929 informiert die Zeitschrift "A.Vogel Gesundheits-Nachrichten" über alle Aspekte der natürlichen Gesundheit und der Naturheilkunde.
10 Ausgaben pro Jahr!

>> Jetzt kostenloses und unverbindliches Probeabo bestellen

 

 

Weitere Themen der November-Ausgabe 2017

 

Hörsturz

Hörsturz: Symptome und Behandlung

Ein Hörsturz ist eine Erfahrung, die einen sehr verunsichern kann. Wir berichten, wie man sich richtig verhält, welche Formen des Hörsturzes es gibt und auf welche Weise therapiert wird.
— Naturheilkunde & Medizin

(Text: Ingrid Zehnder, Foto: Fotolia/Goodpics)


Grüntee Wirkung

Grüntee: Die Wirkung der Teepflanze

Grüntee, besonders Matcha, wird eine Reihe gesundheitsfördernder Eigenschaften zugeschrieben. Worum es dabei geht, worauf bei Zubereitung und Kauf zu achten ist. — Ernährung & Genuss

(Text: Tino Richter, Foto: 123Rf/C. Ioan)


Einsamkeit

Einsamkeit: Wie mit dem Alleinsein umgehen

Einsamkeit zehrt an Körper und Geist und dagegen sollte man seiner Gesundheit zuliebe etwas unternehmen. Wichtig ist, dass man lernt, auch gut mit sich allein sein zu können. — Körper & Seele Text:

(Text: Judith Dominguez, Foto: 123RF/G.Victoria)


Feinstaub Moose

Feinstaub: So helfen Moose

Feinstaub wird für eine Reihe von Beschwerden verantwortlich gemacht. Wissenschaftler und Stadtplaner setzen auf Moos gegen die gesundheitsschädlichen Winzpartikel. Zudem sollte man im Alltag die Produktion von Feinstaub vermeiden. — Natur & Umwelt

(Text: Andrea Pauli, Foto: 123RF/P. Songmor)


Hilfreiche Lektüre: die A.Vogel-Klassiker und ein «bitterer» Extra-Tipp

Herbst und Winter sind ideal, um mal wieder ein Buch zur Hand zu nehmen und das Wissen über gesunde Lebensführung aufzufrischen. Zwei Klassiker aus dem Verlag A.Vogel sollten in keinem Haushalt fehlen.

Extra-Tipp: Bitter ist gesund – das weiss besonders
unsere Leber zu schätzen. Was man über Bitterstoffe wissen sollte,
worin sie enthalten sind und wie sehr unser Körper von ihnen profitieren kann, stellt der Allgemeinmediziner Andreas Hammering in «Gut, besser, bitter» profund dar. Das Buch ist für Leser der Gesundheits-Nachrichten zum Vorzugspreis von CHF 15.50 erhältlich. Bestellung per E-Mail oder Bestellkarte: Best.-Nr. 469


Matcha-Eis

Rezepte von Joanis Malathounis  – Seite 35/36

  • Pochierter Heilbutt mit Kamille und gebratenem Lauch
  • Matchatee-Eis

Heilpfanzenkalnder 2018

Fakten und Tipps


Partnerkunden der „A.Vogel Gesundheits-Nachrichten“

Anzeigen und Adressen

Tipps und Ratschläge, natürliche Produkte, Hotels, Seminarräume, Fastenwanderungen und vieles mehr. Besuchen Sie die Seiten mit den Partnerkunden der „A.Vogel Gesundheits-Nachrichten“


Regelmässige Rubriken

  • Gesundheitsberatung (Leserforum)
  • Naturküchen-Rezepte
  • Markt und Info


Her erfahren Sie, welche Themen in den letzten Monaten in der Rubrik Leserforum (Gesundheitsberatung) in den "Gesundheits-Nachrichten" behandelt wurden:



Gesundheits-Nachrichten November 2017

Ausgabe bestellen

Haben wir Ihr Interesse an den Inhalten dieser Ausgabe der Gesundheits-Nachrichten geweckt? Bestellen Sie Ihr persönliches Exemplar der Gesundheits-Nachrichten als Einzelheft für CHF 5.40 oder gönnen Sie sich und Ihrer Gesundheit ein günstiges Jahres-Abonnement (10 Ausgaben für nur CHF 40.50).


druckenprint-icon

0 Artikel im Warenkorb

Jetzt 3 Ausgaben kostenlos bestellen! GN Juni 2016