background

A.Vogel Rezepte

Rote Nudeln mit Randen

  • Vorb.:  min
    Zub.:  min
  • leicht
  • 4 Portionen

„Aromatisch, ausgewogen, anregend: Die A.Vogel-Rezepte vereinen frische Vielfalt mit Biss und Pfiff. Weil sich gesund ernähren nicht etwa Langeweile bedeutet, sondern Geschmacksvielfalt, Genusserlebniss und Gaumenkitzel sein kann. Immer passend zur Saison, am liebsten mit heimischen Ingredienzen, aber gerne auch mal mit dem ein oder anderen Exoten. Zum Anbeissen gut!“

Andrea Pauli
  • Vorb.: 40 min
  • Zub.: 45 min
  • leicht
  • 4 Portionen
Rote Nudeln mit Randen

Zutaten

  • 4–5 Zweige Basilikum
  • 350 g Randen (Rote Bete), gekocht
  • 1/2 EL Olivenöl mit Zitrone
  • Herbamare® Trocomare
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 grosses Ei, ca. 64 g
  • 200 g feiner Dinkelgriess, (ungefähre Menge)
  • Meersalz
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Aceto balsamico rosso

Zubereitung

 

1. Vom Basilikum 4 schöne Spitzen beiseite legen, Blätter in Streifen schneiden. Randen in 1/2 cm grosse Würfelchen schneiden. 150 g davon mit dem Basilikum und Zitronen-Olivenöl fein pürieren, mit Trocomare und Pfeffer abschmecken, beiseite stellen.

2. Ei mit 30 g der Würfelchen ebenfalls pürieren. In eine Schüssel geben und abwägen. Ungefähr 200 g Dinkelgriess (die doppelte Menge wie das Ei-Randen-Gewicht) dazugeben, zu einem sehr festen Teig kneten.

3. In Klarsichtfolie eingepackt im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

4. Teig mit Hilfe einer Pastawalze ca. 1 mm dünn auswallen, etwas antrocknen lassen. Mit einem Messer oder dem Pizzaschneider in 1 cm breite Nudeln schneiden.

5. In Salzwasser 5–6 Minuten al dente kochen.

6. Unterdessen Schalotte und restliche Randenwürfelchen im Öl andünsten. Mit Balsamico, Trocomare und Pfeffer würzen.

7. Nudeln abtropfen lassen, mit dem beiseite gestellten Randenpüree im Kochtopf mischen, auf heissen Tellern anrichten.

Randenwürfelchen darüber verteilen. Mit den Basilikumspitzen garnieren.

TIPP

Der in Randen enthaltene, stark färbende Pflanzenfarbstoff Betanin hat keine blutbildenden Eigenschaften, wie lange Zeit angenommen wurde. Er ist nur für schwer zu entfernende Flecken verantwortlich.

Der zweite Farbstoff Anthocyan schützt hingegen vor freien Radikalen, bremst schädliche Oxidationsreaktionen in den Zellen und ist somit krebshemmend. Randen speichern Nitrat, das unter Umständen im Körper in schädliche Nitrosamine umgewandelt werden kann. Dies kann durch eine Zubereitung mit etwas Essig verhindert werden.

Rote Bete / Randen

Die dunkel purpurrote Farbe der Roten Bete ist unverwechselbar, egal, ob man sie roh geniesst, in den Salat reibt oder zu Smoothies oder Suppen verarbeitet. Aber es ist nicht nur das charakteristische Erscheinungsbild, das die Rote Bete als Zutat so attraktiv macht, sie steckt auch voller Vitamine, Mineralien und Nährstoffe und ist damit eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt.

Gesunde Rezept- und Ernährungstipps direkt per Mail erhalten.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschliesslich verwendet um den Newsletter zu versenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Mein Salz, mein Geschmack!

Herbamare schmeckt gut, weil es mit frischen Kräutern und Gemüse gemacht ist.

Mehr erfahren

Wie sich gesund ernähren?

Für Alfred Vogel war Ernährung, als die Basis für unsere Gesundheit, schon immer essentiell. Doch was ist gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung nach A.Vogel

Ernährung natürlich und nachhaltig

Von A wie Abnehmen bis Z wie Zwiebel: Alphabetische Auflistung aller Ernährungsthemen.

Gesunde Ernährung

Gesundheits-Nachrichten

Zehnmal im Jahr die besten Tipps rund um natürliche Gesundheit.

Zur aktuellen Ausgabe

Buch-Tipps

Nützliche Ratgeber für eine natürlich gesunde Ernährung.

Zum Buch-Shop