background

Mikrobe des Jahres 2018: Lactobacillus

Alleskönner Milchsäurebakterien

Die Milchsäurebakterien der Mutter sind die ersten Bakterien, die den menschlichen Körper nach der Geburt besiedeln. Sie sind deshalb ein wichtiger Teil unserer Darmflora und helfen, die Nahrung zu verdauen, das Immunsystem zu regulieren und sogar unsere Stimmung zu beeinflussen. Die Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) hat deshalb das Milchsäurebakterium der Gattung Lactobacillus zur Mikrobe des Jahres gekürt. Wissenschaftler stehen jedoch erst am Anfang, die Rolle dieser Bakterien bei Allergien und Autoimmunkrankheiten, bei Diabetes oder Depressionen zu verstehen. Lange, ehe die kleinen Helfer in den Blick der Forscher gerieten, haben sie in Form von Brot, Joghurt, Käse oder Sauerkraut unsere Ernährungskultur über Jahrtausende entscheidend mitgeprägt. Aber auch in der Biotechnologie sind sie wichtig: Der mithilfe der Laktobazillen gewonnene Zusatzstoff E 270 wird Backwaren und Limonaden zur Haltbarmachung zugesetzt. Werden mehrere Milch säuremoleküle miteinander verknüpft, entstehen Polylactide, die z.B. als Teebeutel oder als Implantate Verwendung finden.

Gesundheits-Checks

Wie steht es um Ihre Gesundheit? Machen Sie die Online-Gesundheits-Checks auf unserer Webseite.

Testen Sie Ihre Gesundheit

Gesunde Ernährung

Von A wie Abnehmen bis Z wie Zwiebel: Alphabetische Auflistung aller Ernährungsthemen.

Ernährungsthemen

Ausflugstipps zu A.Vogel:
Besuchen Sie uns in Roggwil (TG) und Teufen (AR)

Herbamare: Mein Salz, mein Geschmack