Gesundheits Nachrichten

Die Zeitschrift von A.Vogel

 

Basische Ernährung

Gesund leben mit Genuss. Frische Impulse, zehnmal im Jahr

 

Chronische Müdigkeit, Energielosigkeit, Osteoporose oder Kopfschmerzen, all dies können Symptome einer säure-überschüssigen Ernährung sein.

Geht es um den Säure-Basen-Haushalt können wir unsere Nahrungsmittel in drei Gruppen einteilen; in neutrale, säurebildende und basische Lebensmittel. Neutrale haben keinen grossen Einfluss auf unser Säure-Basen-Gleichgewicht. Wobei die säurebildenden Nahrungsmittel das Gleichgewicht eher auf die Säure-Seite und basische Lebensmittel eher auf die basische Seite bringen.

Jetzt abonnieren! (10 Ausgaben)

Jahresabo für nur 40.50 CHF

Beispiel-Ausgabe ansehen

Gesundheits-Nachrichten Mai 2018 Zum Ansichts-Exemplar

Basische Lebensmittel

Basische Mineralstoffe

Mineralstoffe für eine basische Ernährung

Im Generellen lassen sich Nahrungsmittel-Gruppen wie folgt einteilen:

Basenbildende Nahrungsmittel

  • Früchte und Gemüsesorten
  • Kartoffeln und Kürbisse
  • Blattsalate gekeimte Samen

Neutrale oder fast neutrale Nahrungsmittel

  • Olivenöl
  • Tafelwasser
  • Kräutertee (ungesüsst)
  • Honig

Säurebildende Nahrungsmittel

  • Fleisch / Geflügel
  • Fisch Eier
  • Getreide / Hülsenfrüchte
  • Milchprodukte

Je mehr saure bzw. säurebildende Nahrung aufgenommen wird, um so mehr basische Mineralstoffe muss der Körper bereitstellen, um eine Übersäuerung zu verhindern. Zu diesen basischen Mineralstoffen gehören Kalzium, Kalium und Magnesium. Auch die Spurenelemente Kupfer, Eisen und Mangan sind basisch, sauer reagieren anderseits Schwefel, Phosphor, Chlor, Fluor, Jod und Silizium.

Basische Lebensmittel

Im Generellen lassen sich Nahrungsmittel-Gruppen wie folgt einteilen:

Basenbildende Nahrungsmittel

  • Früchte und Gemüsesorten
  • Kartoffeln und Kürbisse
  • Blattsalate gekeimte Samen

Neutrale oder fast neutrale Nahrungsmittel

  • Olivenöl
  • Tafelwasser
  • Kräutertee (ungesüsst)
  • Honig

Säurebildende Nahrungsmittel

  • Fleisch / Geflügel
  • Fisch Eier
  • Getreide / Hülsenfrüchte
  • Milchprodukte
Basische Mineralstoffe

Mineralstoffe für eine basische Ernährung

Je mehr saure bzw. säurebildende Nahrung aufgenommen wird, um so mehr basische Mineralstoffe muss der Körper bereitstellen, um eine Übersäuerung zu verhindern. Zu diesen basischen Mineralstoffen gehören Kalzium, Kalium und Magnesium. Auch die Spurenelemente Kupfer, Eisen und Mangan sind basisch, sauer reagieren anderseits Schwefel, Phosphor, Chlor, Fluor, Jod und Silizium.


Weitere zeitgemässe und informative Themen zu

  • Natur & Umwelt
  • Naturheilkunde & Medizin
  • Lebensfreude & Wellness
  • Körper & Seele
  • Rezepte

 



Die Gesundheits-Nacrichten im Abo

Lesen Sie die Gesundheits-Nachrichten im Jahresabo oder als E-Paper.

Zeitschrift abonnieren

Buch-Tipps

Nützliche Ratgeber für Ihre Gesundheit.

Zum Buch-Shop

Mediadaten

Ihre Anzeige erreicht pro Ausgabe rund 80'000 gesundheitsbewusste Leserinnen und Leser.

Mediadaten ansehen