background

A.Vogel Rezepte

Capuns mit Marroni

  • Vorb.:  min
    Zub.:  min
  • 4 Port.

In der traditionellen Form des Gerichts aus Graubünden wird Spätzleteig in Mangold- oder Lattichblätter gewickelt. Assata hat eine Variante kreiert, in der die Mangoldblätter um einen Teig aus Marroni, Käse, Quark und Eiern geschlagen werden. Marroni enthalten Vitamine, Folsäure und Mineralstoffe, vor allem Kalium und viele essentielle Aminosäuren.

Assata Walter
  • Vorb.: 50 min
  • Zub.: 10 min
  • 4 Port.
Capuns Marroni

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 250 g geschälte Marroni
  • 1 EL Butter
  • 3 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund gemischte Kräuter (z.B. Salbei, Petersilie, Thymian)
  • 200 g helles Urdinkelmehl
  • 80 g geriebener Bergkäse, rezent
  • 200 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 TL Herbamare
  • 2 Msp Muskatnuss
  • wenig Pfeffer aus der Mühle
  • Ca. 300 g Mangold-Blätter oder Krautstiel-Blätter
  • 1,5 dl Rahm

 

1. Zwiebel schälen, fein hacken. Marroni grob hacken. Beides in warmer Butter ca. 5 Minuten dünsten. 1 dl Bouillon dazu giessen und einköcheln lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Pfanne beiseite stellen. 6 EL Marroni beiseite stellen. Kräuter abzupfen und fein hacken.

2. Mehl und die Hälfte des Käses in einer Schüssel mit den Marroni, Zwiebeln und Kräutern mischen. Quark und Eier gut verquirlen, beigeben, würzen. Zu einem dicken Spätzliteig rühren.

3. Die Blätter im siedenden Salzwasser max. 30 Sekunden blanchieren. Sorgfältig herausheben, kalt abschrecken und auf einem Küchentuch auslegen und trocken tupfen.

4. Je einen grossen Esslöffel Spätzliteig auf 1 Blatt geben. Blätter seitlich einschlagen, dann satt aufrollen. Ergibt ca. 20 Stück. Bis zur Zubereitung auf einen mit Klarsichtfolie belegten Teller geben und zugedeckt kühl stellen.

5. Restliche Bouillon und Rahm in einer weiten Pfanne aufkochen. Capuns hineinlegen, zugedeckt ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze am Siedepunkt ziehen lassen, dabei einmal wenden.

6. Zum Servieren die Capuns in tiefe, vorgewärmte Teller verteilen, je etwas Sud darüber giessen, beiseite gestellte Marroni und geriebener Käse darüber verteilen.

Tipp: Doppelte Menge machen und gekochte Capuns einfrieren.

Marroni

Früher war die Esskastanie Hauptnahrungsmittel in den südlichen Alpentälern. Reich an Proteinen, Kalium und Vitaminen bietet sie eine Fülle an Nährstoffen. Aber auch die Blätter werden in der Naturheilkunde bei Atemwegsbeschwerden und Durchfall eingesetzt.

Marroni

Gesunde Rezept- und Ernährungstipps direkt per Mail erhalten.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschliesslich verwendet um den Newsletter zu versenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Mein Salz, mein Geschmack!

Herbamare schmeckt gut, weil es mit frischen Kräutern und Gemüse gemacht ist.

Mehr erfahren

Wie sich gesund ernähren?

Für Alfred Vogel war Ernährung, als die Basis für unsere Gesundheit, schon immer essentiell. Doch was ist gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung nach A.Vogel

Ernährung natürlich und nachhaltig

Von A wie Abnehmen bis Z wie Zwiebel: Alphabetische Auflistung aller Ernährungsthemen.

Gesunde Ernährung

Gesundheits-Nachrichten

Zehnmal im Jahr die besten Tipps rund um natürliche Gesundheit.

Zur aktuellen Ausgabe

Buch-Tipps

Nützliche Ratgeber für eine natürlich gesunde Ernährung.

Zum Buch-Shop
1x im Monat frische Rezepte