background

A.Vogel Rezepte

Zucchini und Auberginen mit Kichererbsenpüree

  • Vorb.:  min
    Zub.:  min
  • fortgeschritten
  • 4 Personen

„Aromatisch, ausgewogen, anregend: Die A.Vogel-Rezepte vereinen frische Vielfalt mit Biss und Pfiff. Weil sich gesund ernähren nicht etwa Langeweile bedeutet, sondern Geschmacksvielfalt, Genusserlebniss und Gaumenkitzel sein kann. Immer passend zur Saison, am liebsten mit heimischen Ingredienzen, aber gerne auch mal mit dem ein oder anderen Exoten. Zum Anbeissen gut!“

Andrea Pauli
  • Vorb.: 50 min
  • Zub.: 90 min
  • fortgeschritten
  • 4 Personen
Zucchini-Auberginen mit Kichererbsenpüree

Zutaten

  • 90 g getrocknete Kichererbsen
  • 1/4 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 Briefchen Safranpulver (125 mg)
  • 1/2 Würfel Herbamare® Bouillon
  • 1 EL Olivenöl mit Zitrone
  • 1 Zucchino
  • 1 kleine Aubergine
  • Meersalz (Herbamare® Original)
  • Olivenöl
  • einige Zweige glatte Petersilie
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

 

1. Am Vortag: Für das Püree Kichererbsen und Kreuzkrümmel in ca. 1/2 Liter kaltem Wasser über Nacht (12 Stunden) einweichen.

2. Am Zubereitungstag: Kichererbsen zugedeckt im Einweichwasser ca. 90 Minuten weich kochen. In einem Sieb abtropfen lassen, Kochflüssigkeit auffangen. Kichererbsen samt Kreuzkümmel, Knoblauch, Safran, zerdrücktem Plantaforce-Würfel und 150 ml der Kochflüssigkeit in einem Cutter oder im Mixglas der Küchenmaschine fein pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Kochflüssigkeit beigeben. Am Schluss das Öl bei laufendem Gerät tropfenweise darunter arbeiten.

3. Unterdessen Zucchino und Aubergine in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit reichlich Salz bestreuen und 30 Minuten ziehen lassen.

4. Gemüse mit kaltem Wasser überbrausen, trocken tupfen. Beidseitig mit wenig Olivenöl bepinseln. In der Grillpfanne oder auf dem Grill auf jeder Seite kurz grillen, bis die Scheiben etwas Farbe annehmen.

5. Gemüse mit dem Püree und Petersilie anrichten. Mit Pfeffer bestreuen.

Tipp

Das Kichererbsenpüree kann, mit weniger Kochwasser püriert, auch als Dip verwendet werden, z.B. zu Vollkorncrackern, Karotten, Sellerie, Blumenkohl, Brokkoli und Roter Bete – sowohl roh als auch so gedämpft, dass sie noch leichten Biss haben. Die Auberginen- und Zucchinischeiben können auch auf Backpapier im 200 °C heissen Backofen ca. 25 Minuten gegart werden.

Andrea Pauli

Ernährungsinformation

Pro Portion ca. 6 g Eiweiss, 4 g Fett, 13 g Kohlenhydrate, 461 kJ/110 kcal kalorienarm, cholesterinfrei, glutenfrei, laktosefrei

Gesunde Rezept- und Ernährungstipps direkt per Mail erhalten.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschliesslich verwendet um den Newsletter zu versenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Mein Salz, mein Geschmack!

Herbamare schmeckt gut, weil es mit frischen Kräutern und Gemüse gemacht ist.

Mehr erfahren

Wie sich gesund ernähren?

Für Alfred Vogel war Ernährung, als die Basis für unsere Gesundheit, schon immer essentiell. Doch was ist gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung nach A.Vogel

Ernährung natürlich und nachhaltig

Von A wie Abnehmen bis Z wie Zwiebel: Alphabetische Auflistung aller Ernährungsthemen.

Gesunde Ernährung

Gesundheits-Nachrichten

Zehnmal im Jahr die besten Tipps rund um natürliche Gesundheit.

Zur aktuellen Ausgabe

Buch-Tipps

Nützliche Ratgeber für eine natürlich gesunde Ernährung.

Zum Buch-Shop