Home / Ihre Gesundheit / Gesundheitsthemen / Fieber: Behandeln oder nicht?

Fieber: Behandeln oder nicht?

2

Immer wieder stellt sich die Frage, ob Fieber per se behandelt werden soll.

Risiko für Kleinkinder

An einer Fortbildungsveranstaltung der Universitäts-Poliklinik Basel meinte der Infektiologe Prof. Werner Zimmerli dazu: Fieber ist keine Krankheit, sondern eine physiologische Reaktion, die zur Heilung beiträgt. Gewisse Viren können sich bei über 39 Grad C nicht mehr vermehren. Zudem erschwert eine künstliche Fiebersenkung die Verlaufsbeurteilung.

Ein Riskifaktor können Fieber allerdings bei Kleinkindern und Patienten mit einer koronaren Herzkrankheit sein.

Wann ist es Fieber?

Definitionsgemäss gelten für Fieber folgende Kriterien:

Körpertemperatur gemessen um 6 Uhr Morgens:

  • oral ab 37.2 Grad C
  • rektal ab 37.7 Grad C

Körpertemperatur gemessen um 6 Uhr Abends:

  • oral ab 37.7 Grad C
  • rektal ab 38.2 Grad C

Quelle: Medical Tribune, 07/08.2001

Fieber - mehr zum Thema:

Folge uns auf Facebook

0 Artikel im Warenkorb

Oft erkältet? Jetzt für Erkältungs-Coach anmelden! GN Juni 2016