background

Rhabarber

Saures Gemüse mit süssem Potential

Die wildwachsende Rhabarberstaude kam im 16.Jahrhundert aus Asien über Russland nach Europa, wobei es sich meist um die Sorte handelt, deren Wurzeln medizinisch verwendet wurden. Nachdem der Genuss von Rhabarberblättern einige Opfer gefordert hatte, entdeckte man erst im 18. Jahrhundert die Stiele des aus verschieden Sorten gezüchteten Gemüserhabarbers als Nahrungsmittel.

Die Engländer, die heute noch führend im Anbau von Rhabarber sind, gehörten zu den ersten Liebhabern der säuerlichen Stengel und waren auch erfolgreich in der Züchtung. Um 1850 finden sich in britischen Kochbüchern schon Rezepte für Kuchen, Puddings, Konfitüren und sogar Wein. Bald darauf entdeckten auch die Holländer und die deutschsprachigen Länder das eigenartige Gewächs. In der romanischen Küche spielte Rhabarber eher eine Aussenseiterrolle.

Autorin: Ingrid Zehnder-Rawer, 05.98

Unser Buchtipp

Kochbuch A.Vogel

Unser Buchtipp

Heil- und Küchenkräuter

Die Zeitschrift für Gesundheit von A.Vogel

Gesundheits-Nachrichten Juli/August 2018

Rezept-Newsletter

 

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschliesslich verwendet um den Newsletter zu versenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anrede

Nachname

E-Mail*

Wie sich gesund ernähren?

Für Alfred Vogel war Ernährung, als die Basis für unsere Gesundheit, schon immer essentiell. Doch was ist gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung nach A.Vogel

Ganzheitlich gesund

Von A wie Abwehrkräfte bis Z wie Zivilcourage. Hier finden Sie alle Themen und Beschwerden alphabetisch geordnet.

Gesundheitsthemen

Gesundheitsberatung

Haben Sie Fragen zu einem Gesundheits- oder Ernährungsthema? Rufen Sie uns an! Lassen Sie sich von den ExpertInnen von A.Vogel KOSTENLOS beraten.

A.Vogel Gesundheitsberatung