Home / Heilpflanzen&Heilkräuter-Lexikon / Brunnenkresse: Kleine Pflanze, ganz gross!

Brunnenkresse

Kleine Pflanze ganz gross!

7

Sie ist klein und unscheinbar, aber ein wahres Kraftpaket! Die Brunnenkresse ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und dank ihrem kräftigem Aroma bestens geeignet Salaten, Brotaufstrichen und Gemüse-Smoothies das "gewisse Etwas" zu geben!

Bild: Fotolia

Die Echte Brunnenkresse ist ein natürliches Superfood schlechthin. Besonders im Winter oder Frühjahr, wenn noch nicht viel frisches Gemüse zur Verfügung steht, sollten die vitamin- und mineralstoffreichen Kraftpakete auf dem Speisezettel stehen. Dank ihres scharfen Geschmacks passt sie ideal z.B. in den Quark aufs Brot, in grüne Smoothies oder als Zugabe in den Salat. Und gehört zu den 12 Kräutern und Gemüsesorten im Herbamare® Kräutersalz. Der lateinische Name Nasturtium offizinale geht übrigens auf den Ausdruck «Nasi tortium» Nasenschinder zurück, weil die wohl auch als Wasserkresse bezeichnete krautige Pflanze bereits im Altertum die Nasen frei machte.

Ihr hoher Gehalt an Senfölen (daher die Schärfe), Bitter- und Gerbstoffen regt die Verdauungssäfte an und wirkt zudem als natürliches Antibiotikum. Außerdem enthält Brunnenkresse viel Vitamin A und C sowie Eisen und Schwefel. 100 g frische Brunnenkresse-Blätter enthalten mehr Vitamin C als die gleiche Menge an Orangen. Brunnenkresse bevorzugt kalkarmes, kaltes und langsam fliessendes Wasser mit hohem Mineralgehalt und kann bis auf die Blütezeit im Juni und Juli ganzjährig geerntet werden. Eine Studie (PDF) aus dem Jahr 2010 von der Southampton University konnte zeigen, dass ein Wirkstoff in Wasserkresse möglicherweise das Wachstum von Brustkrebszellen unterdrücken könnte. Eine klinische Studie hierzu fehlt aber noch.

Brunnenkresse aus Erfuhrt

Im 17. und 18. Jahrhundert entwickelte sich in Dreienbrunnen südlich von Erfurt das Anbausystem in Wassergräben (Klingen), welche auf den Gartenbau-Pionier Christian Reichart zurückgehen. Von dort verbreitete sich der Anbau des frischen Krauts weltweit. Sogar James Cook soll bei seinen Weltumsegelungen auf die Kresse zurückgegriffen haben, um den Ausbruch von Skorbut zu vermeiden. Erfurt blieb bis in die 1920er- und 30er-Jahre das Zentrum des Kresse-Anbaus in Deutschland, per Expresszug ging die Brunnenkresse damals in viele Großstädte sowie nach Frankreich, in die Schweiz und die Benelux-Länder. Heute kann man die Wassergräben noch im Kressepark in Erfurt an der Motzstraße besichtigen.

Brunnenkresse im Kräutersalz

Bild ©BernerZeitung/Thomas Peter

Die Brunnenkresse im Kräutersalz Herbamare®  kommt aus Wynau an der Aare im Kanton Bern, wo in vierter Generation Mathias Motzet die einzige Schweizer Brunnenkresse-Farm betreibt. Seinem Grossvater waren die damals berühmten Brunnenkresse-Wasserkulturen um Erfurt bekannt. Nach deren Vorbild legte er 1905 60 Wasserbecken an, von denen heute noch 35 genutzt werden. Damals schüttelten viele nur mit dem Kopf, man konnte nicht nachvollziehen, wie man etwas wild Wachsendes geschäftlich nutzen sollte. Alfred Vogel erkannte früh die Bedeutung und den Geschmack der Brunnenkresse und führte sie deshalb in sein Herbamare-Rezept ein, welches noch heute unverändert ist. Die Familie Motzet produziert heute insgesamt etwa 20 Tonnen biozertifizierte Brunnenkresse pro Jahr.

Auch die Verwandten der Brunnenkresse wie Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) und Gartenkresse (Lepidum savitum, z.B. in den bioSnacky® Kresse und Sprossen) sind reich an Senfölen und Vitaminen und können in den Superfood-Speiseplan eingebaut werden.

Text: Andreas Ryser 

> Zum Artikel: Handarbeit im Wasserbecken: Brunnenkresse- Anbau in der Schweiz

Rezept: Lachs mit Brunnenkresse-Crème

Bild: dreamstime.com/martinturzak

Zutaten:

  • 5 EL fein gehackte Brunnenkresseblätter
  • 1 EL Distelöl
  • 1 TL Dijonsenf
  • 2 EL fein gehackte Frühlingszwiebeln
  • 1 TL gehackte Kapern
  • 1/2 TL Herbamare ® Kräutersalz
  • 1 TL Zitronensaft.

Zubereitung:

Alle Zutaten pürieren, mit 100 g Crème fraîche verrühren, mit weißem Pfeffer und eventuell noch Zitronensaft abschmecken. Über kalte, geräucherte oder kurz in der Pfanne angebratene Lachswürfel geben. Mit ein paar Brunnenkresseblättern und gerösteten Vollkornbrotscheiben anrichten. Harmoniert vorzüglich mit Kartoffeln.

Tipp: Anstelle von Crème fraîche kann auch griechischer Joghurt verwendet werden. 

Än Guätä!

Rezeptauswahl

Folge uns auf Facebook

Für Geniesser:

Mit dem A.Vogel Kochbuch wird gesund Essen zum puren Genuss! Aromatischer Tomaten-Zucchini-Salat mit Lavendel, Jakobsmuscheln auf Limetten-Lauch, ein Krevettenspiess auf rotem Linsenpüree...

Besuche uns auf:


Weitere Informationen:

Tierwelt-Artikel als pdf downloaden:

> Handarbeit im Wasserbecken

 

0 Artikel im Warenkorb